Zakwatch
Magento

Projekt Beschreibung

Über den Kunden

Die Allaleen AG wurde im November 2013 in Luzern (Schweiz) von André Bucher und Dominik Meier gegründet und ist spezialisiert auf die Entwicklung und den Vertrieb von Marken, deren Produkte und Dienstleistungen anspruchsvolle Kunden begeistern. Im März 2014 lancierte das Unternehmen erfolgreich zakwatch.com - einen Retail-Brand für Uhren, Schmuck und Accessoires. Im Oktober 2015 eröffnete zakwatch.com seinen ersten Store in Luzern und im November 2015 startete mit e3N der komplett neue Online-Store. Die Anforderung an den internationalen Online-Store bestanden insbesondere in der Multilingualität (DE, EN zum Start, weitere im Aufbau) und unterschiedlichen Währungen (CHF, EUR, USD).Zakwatch.com versendet in fast jedes Land der Welt. Dementsprechend komplex sind die Anforderungen an die Versandkostenberechnung und Zahlungsabwicklung. Ein ansprechendes Frontend war von Anfang an ein Must-have. Die Kunden sollen den Lifestyle digital erleben können! Um dem Kunden ein nahtloses Omnichannel Shoppingerlebnis bieten zu können, sollte das POS System im lokalen Store in Luzern mit dem Onlineshop verbunden sein.

Anforderung, Lösung & Umsetzung

Der Onlineshop entstand auf Magento-Basis. Durch die Multishopfähigkeit von Magento konnten so problemlos verschiedene Sprachlokalisierungen und Währungslokalisierungen realisiert werden. Über ein IP basierendes Geotargeting werden die Besucher direkt auf ihre Landessprache sowie ihre Währung weitergeleitet. Für den Checkout wurde eine Onepage-Checkout-Lösung umgesetzt. Mit dem Payment Service Provider Adyen wurde ein mit Magento gekoppeltes POS-Kassensystem integriert. Ein Sub-Shop speziell für den POS im lokalen Store wird über ein IPad aufgerufen. Via Bluethooth ist ein Barcodescanner mit dem IPad verbunden. Wenn der Barcode gescannt wird, wird der Artikel automatisch in den Magento Warenkorb gelegt. Nun können noch Kundendaten für ein gezieltes After-Sales-Marketing erfasst oder einfach nur die Zahlart ausgewählt werden. Für Kreditkartenzahlungen ist zudem noch ein Kartenlesegerät mit dem IPad verbunden, sodass auch Kreditkarten physisch im POS-Onlineshop verarbeitet werden können. Für die Markenwelten wurden Eingabemasken erstellt, sodass Inhalte komfortabel und zeitsparend erfasst werden können. Ein einheitliches Erscheinungsbild ist so stets gewährleistet. Aufgrund des konsequenten Omnichannelansatzes war schnell klar, dass Magento auch als das führende PIM (Product Information Management) genutzt werden soll. Gemeinsam mit dem Kunden haben wir eine Struktur für das Datenmanagement erarbeitet. Herstellerdaten können dank einer Schnittstelle (Cobby) direkt in Excel integriert und aufbereitet werden. Cobby zieht sich dabei den Datenbestand (Attribute, Kategorien und Artikel) aus Magento und stellt diese in Excel bereit. Umgekehrt lassen sich die Artikelupdates aus Excel direkt in Magento hochladen. Ware, die nicht ab Lager bei zakwatch.com, jedoch bei einem der größten Wholesaler der Schweiz verfügbar ist, kann dank automatisierter Bestandsabfrage im Onlineshop dennoch zum Kauf angeboten werden. Eine in Magento integrierte Lösung ermöglicht die Preissuchmaschinenanbindung aus dem Shop heraus. Die Datenfeeds werden automatisch generiert und von den Preissuchmaschinen eingelesen. So ist ein tagesaktueller Produktdatenbestand und Preise in den Preissuchmaschinen stets sichergestellt.
Projekt Details
Die Seite besuchen