Projekteckdaten

Projektlaufzeit
  • 2018 - 2021
Unsere Leistungen

Strategieberatung: Beratung bezüglich der Priorisierung von Features und Budgetierung, technische Beratung

User Experience & Webdesign: Anpassung des Designs der Anwendungen auf das Corporate Design des Kunden, Fokus auf intuitiver Bedienung

Webentwicklung: Zwei individuell zugeschnittene Webanwendungen, eine verknüpfte mobile Applikation zur Datenerfassung

Support & Betrieb: Hosting und Betrieb erfolgt durch unseren Hostingpartner Maxcluster

Schnittstellen und Features Teilprojekt 1
  • Import und Export von Verkaufskennzahlen
  • Datenfilterung
  • Gruppierung und Aggregation von Daten nach Regionen auf unterschiedlichen Ebenen
  • Datenübersicht und Schnittstelle zur HERE-Map zur Darstellung aller europäischen Shops auf einer Karte mit Drill-Down Navigation
  • Grafische und tabellarische Darstellung der Daten
  • Ansicht von Bildern aller Shops
  • Währungsumrechner
Schnittstellen und Features Teilprojekt 2
  • Webanwendung für Administration und Berechtigungsmanagement
  • Zentrale Datenhaltung der Daten aller Stores
  • Importer für Stammdaten der Stores
  • Mobile App basierend auf Flutter
  • Möglichkeit des Datenexports
  • Qualitätssicherung durch Review-Funktion und automatisierte Validierung

Zwei Teilprojekte

Wir haben zwei Teilprojekte für unseren Kunden umgesetzt. Es folgt zunächst der Ablauf der Entwicklung einer Anwendung zur Darstellung und Auswertung von Verkaufskennzahlen. 

Ablauf Teilprojekt 1

Ausgangslage

Der Kunde erhebt regelmäßig verschiedene Kennzahlen aus den Stores, in denen seine Artikel verkauft werden. Diese Daten stammen aus unterschiedlichen Fremdsystemen und liegen in Form von Excel-Dateien jeweils bereits aggregiert vor. Sollten Daten aus bestimmten Gebieten und/oder Zeiträumen ausgewertet werden, mussten diese manuell aus den Excel-Dateien extrahiert und ausgewertet werden. 

Dabei gab es keine einheitliche Vorgehensweise in den verschiedenen Ländern oder Abteilungen. Die Arbeit mit den verschiedenen Excel-Listen wurde zunehmend als umständlich, fehleranfällig und ineffizient empfunden.

Herausforderungen

Datenqualität fehlende Standards und große Datenmengen

Fragmentierung der Daten

Die Daten lagen stark fragmentiert vor. Für die verschiedenen Verkaufs- und Umsatzzahlen aus den Regionen gab es zum Teil mehrere unterschiedliche Excel-Dateien. Es sollten also alle vorhandenen Daten zusammengeführt werden, sodass eine zentrale Datenquelle erzeugt wird, auf deren Basis individuelle Auswertungen zukünftig möglich sind.

Datenqualität

Da keine standardisierte Vorgehensweise bei der Datenerhebung existierte, waren die Daten zum Teil inkonsistent und nicht einheitlich gepflegt. Es musste sichergestellt werden, dass Daten, die für strategische Entscheidungen genutzt werden, auch verlässlich sind und historische Rückblicke ermöglichen.

Große Datenmengen

Da regelmäßig Daten aus sehr vielen Stores erhoben werden, war eine Auswertung in Excel unbequem, ineffizient und oft schlichtweg nicht möglich. Die neue Anwendung musste also große Datenmengen problemlos verarbeiten können.

Lösungen

Import & Export individuelles Reporting

Datenimport

Es wurde ein Importer entwickelt, der die fragmentierten Daten aus den einzelnen Excel-Dateien in die Anwendung importiert. Dies stellt die Basis für die Auswertung der Daten dar.

Benutzerfreundliches Dashboard

In einer Übersicht werden je nach gesetzten Filtern die gewünschten Daten tabellarisch und grafisch angezeigt. So lassen sich Zahlen aus verschiedenen Zeiträumen oder Regionen vergleichen.

Einbindung einer Kartensoftware

Wir haben eine Schnittstelle zur zur jVectorMap geschaffen, sodass sich der Benutzer eine interaktive Europakarte anzeigen lassen kann. Es wurde eine Drill-Down Navigation implementiert, um die Daten auf verschiedenen Ebenen (zb. Landesebene, regionale Ebene) anzuzeigen. Dabei stehen mehrere Filtermöglichkeiten zur Verfügung. 

Auf unterster Ebene besteht eine Verbindung zur HERE-Map, sodass alle Stores eines Landes auf einer Karte markiert werden. Zu jedem Store können Details, wie beispielsweise die Adresse und auch Kennzahlen, eingeblendet werden.

Nutzerverwaltung & Berechtigungssystem

Es wurde ein Berechtigungssystem implementiert, um verschiedene Benutzerrollen mit ihren jeweiligen Rechten abbilden zu können.

Datenexport

Es wurde eine Möglichkeit entwickelt, Daten aus dem System als CSV-Datei zu exportieren. So können die erhobenen Daten einfach für weiterführende Analysen verarbeitet werden.

Ergebnis

Intuitiv bedienbare Webanwendung weniger manueller Aufwand

Individuelle Webanwendung

Der Kunde hat nun eine individuell auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Webanwendung mit einem intuitiven und benutzerfreundlichen Frontend und allen Funktionen, die für eine zielgerichtete Datenanalyse notwendig sind. 

Datenqualität

Die Datenqualität der betreffenden Umsatz- und Verkaufszahlen kann mithilfe der Webanwendung erheblich gesteigert werden. Die Daten werden nun zentral in das System importiert und sind nicht mehr versehentlich abänderbar.

Automatisierung

Es können nun einfach und bequem Datenanalysen durchgeführt werden, ohne dass die benötigten Daten mühsam manuell aus verschiedenen Excel-Dateien herausgesucht werden müssen. Potenzielle Fehlerquellen werden eliminiert und es kann ein enormer manueller Aufwand eingespart werden.

Ablauf Teilprojekt 2

Ausgangslage

Es werden regelmäßig europaweit Marketing- und Vertriebsdaten der verschiedenen Stores  erhoben. Dies geschah bisher manuell durch Mitarbeiter, welche die Daten mittels Excel-Datei erfassten und jeden Produktträger im Store per Foto dokumentierten. Dabei handelt es sich um Daten und Fotos zur Verkaufsfläche und zu vorhandenen Produktkategorien. Durch die manuelle Erfassung und unterschiedliche Vorgehensweisen der immer wieder wechselnden Mitarbeiter litt die Datenqualität. Aus diesem Grund war ein hoher manueller Aufwand für die Nachbereitung nötig. Die erfassten Daten mussten anschließend zur Auswertung in Fremdsysteme eingespielt werden. Dabei kam zudem das Problem auf, dass zwischen den erfassten Daten und den eingesendeten Fotos keine Verbindung für z.B. Abgleiche bestand.

Herausforderungen

Webanwendung und mobile App Datenqualität im Fokus

Webanwendung

Alle erfassten Daten sollten in die Webanwendung eingehen um exportiert und für weitere Analysen genutzt werden zu können. Um Stammdaten der Stores (z.B. Adressen) und Benutzer zu hinterlegen und die Erfassung der Daten (“Store-Screenings”) organisieren zu können, wurde ein Administrationsbereich benötigt.

Mobile Applikation

Es sollte eine mobile App entwickelt werden, über welche die gewünschten Daten direkt im Store erfasst werden können. Die Datenerfassung sollte auch ohne konstante Internetverbindung möglich sein, da die Netzabdeckung nicht flächendeckend vorausgesetzt werden kann. 

Unterschiedliche Betriebssysteme

Die mobile Applikation sollte unter den beiden gängigen Betriebssystemen (Android und IOS) verwendbar sein.

Verarbeitung von Fotos

Es sollten bis zu 300 Fotos pro Store aufgenommen und in die Anwendung hochgeladen werden können. Die Fotos sollten dem jeweiligen Store und der beschriebenen Fläche zugeordnet sein.

Rollenverwaltung & Berechtigungen

Es wurde ein Berechtigungssystem benötigt, über das verschiedene Rollen wie “Screener” oder “Manager” angelegt werden können. Jede Rolle sollte über bestimmte Berechtigungen verfügen. Zudem sollten nur autorisierte Nutzer die App verwenden können.

Datenqualität

Die Anwendung sollte automatisch sicherstellen, dass die erfassten Daten dem gewünschten, einheitlichen Format entsprechen und vollständig sowie konsistent sind.

Review durch Manager

Bevor die erfassten Daten aus der App für den Report (Export) zur Verfügung stehen, sollte ein Benutzer mit der Rolle “Manager” die Möglichkeit haben, die Daten zu überprüfen und dann freizugeben.

Lösungen

Daten bequem mobil erfassen Verwaltung über Webanwendung

Webanwendung 

Es wurde eine Webanwendung mit Administrationsbereich entwickelt, welcher die Verwaltung und eine Filterfunktion der Daten ermöglicht. Die Stammdaten der Stores können über einen Importer eingespielt und für die Datenerfassung bereitgestellt werden. Über die Anwendung ist außerdem das Organisieren der Datenerfassung (“Store-Screenings”) möglich, indem Benutzer und Stores einander zugeordnet werden. Zudem bietet die Webanwendung für die Kommunikation mit der mobilen Applikation zahlreiche gesicherte Schnittstellen. Der Datenaustausch erfolgt im JSON-LD Format.

Mobile Applikation

Es wurde eine mobile App mit Flutter entwickelt, über welche die Datenerfassung im jeweiligen Store erfolgt. Die einzelnen Mitarbeiter sehen in ihrer App jeweils nur die ihnen zugeordneten Stores als To-Do-Liste. Die jeweiligen Benutzer tragen vor Ort im Store die Daten in die App ein und senden die Daten anschließend ab. Dabei unterstützt die App den Benutzer, indem sie vorgibt, welche Daten wie erhoben werden sollen. So kann die Datenqualität durch einheitliche Erfassung sichergestellt werden. Die App kann unter IOS und Android verwendet werden.

Aufnahme von Fotos

Es wurden zwei verschiedene Möglichkeiten implementiert um Fotos der Stores und der Produktträger zu erfassen. Zum einen können Fotos aus dem Speicher des mobilen Gerätes in die App geladen werden. Zum anderen bietet die App auch selbst die Möglichkeit, direkt Fotos aufzunehmen.

Review durch Manager

Im Administrationsbereich können Benutzern verschiedene Rollen zugewiesen werden. Benutzer mit der Rolle “Manager” können stets den Status der Screenings verfolgen. Nach Absendung der Daten durch die Mitarbeiter müssen diese durch einen Benutzer mit der Rolle “Manager” verifiziert werden, bevor sie in die Exportdateien eingehen.

Sicherstellung der Datenqualität

Bei der Erfassung der Daten erfolgt eine automatische Validierung, um die Vollständigkeit und Konsistenz der Eingaben sicherzustellen. Die App überprüft beispielsweise, ob die geforderten Bilder hinzugefügt wurden. Sollten Bilder fehlen, erscheint beim Absenden eine Fehlermeldung. Es werden zudem Hinweise zur korrekten Art und Weise der Erfassung angezeigt.

Datenexport

Die gesammelten Daten sollten für einen Export nach bestimmten Merkmalen gruppiert und teilweise aggregiert werden um Auswertungen nach bestimmten Merkmalen vornehmen zu können. Der Export erfolgt in Form einer CSV-Datei, um die Auswertung der Daten in Excel oder anderen Systemen zu ermöglichen.

Ergebnis

Individuell entwickelte Anwendungen Reduzierung von Aufwand und Fehlerquellen

Webanwendung

Die Webanwendung bietet die Möglichkeit der Administration von Stammdaten, Benutzern und Screenings. Unserem Kunden stehen nun stets alle erfassten Daten aus der Vergangenheit zur Verfügung und er kann sie bei Bedarf zur Weiterverarbeitung exportieren.

Mobile Applikation

Der Kunde hat nun eine mobile App für Android und IOS, über die alle relevanten Daten erfasst und übermittelt werden können. Dabei wurde großen Wert auf eine intuitive Bedienung und eine gute Performance gelegt. Zudem ist es erstmals möglich, die aufgenommenen Fotos mit den erfassten Daten zu verknüpfen.

Prozessoptimierung

Durch die App wird der manuelle Aufwand für unseren Kunden reduziert und es besteht keine Notwendigkeit mehr, die Daten dezentral in einzelnen Excel-Dateien zu halten. Es wurde ein systematischer Prozess geschaffen, der für alle Beteiligten bequemer und effizienter ist.

Datenqualität

Durch die automatische Validierung der Eingaben und die notwendige Freigabe durch einen Benutzer mit der Rolle “Manager” wird die Datenqualität enorm verbessert. Dies wird zusätzlich dadurch unterstützt, dass durch den Prozess potenzielle Fehlerquellen vermindert werden.

Fazit

Individualentwicklungen perfekt zugeschnitten

Unser Kunde hat nun zwei Webanwendungen und eine mobile Applikation, die individuell auf seine Bedürfnisse zugeschnitten sind. Zukünftig könnten die beiden Anwendungen weiterentwickelt und zusammengeführt werden. Denkbar ist, die bestehende Webanwendung zur Auswertung von Verkaufs- und Umsatzzahlen unternehmensweit zu einer zentralen Anwendung weiterzuentwickeln, in die alle verfügbaren Marketing- und Vertriebsdaten eingespielt werden. 

Mehr erfahren?

Erzählen Sie uns von Ihrem Projekt!

Lernen Sie uns kennen und erzählen Sie uns von Ihrem Projekt. Ich stehe Ihnen als direkter Ansprechpartner zur Verfügung. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail:

tobias_profile
Tobias Niebergall

Solution Architect

Telefon: 06131 327048-3

E-Mail: tn@e3n.de